Ihre Suche nach 'dfb trikot schweinsteiger' brachte leider keine Ergebnisse in unseren Daten.

Bitte versuchen Sie es mit einer anderen Schreibweise und versuchen es noch einmal.

oder:

  • Prüfen Sie Ihre Eingabe auf Rechtschreibfehler.
  • Versuchen Sie eine erneute Suche mit anderen Suchbegriffen.
  • Suchen Sie mit allgemeineren Suchbegriffen.

  • Alle Hauptkategorien:
    Shopping News
    Mats Hummels ist fit für das WM Finale
    Eine ganze Nation atmet auf! Nach aktuellem Stand kann Bundestrainer Jogi Löw im Finale gegen Argentinien am kommenden Sonntag auf seinen Abwehrchef ...
    11.07.2014
    Bastian Schweinsteiger fühlt sich fit für das Spiel gegen Brasilien
    Das Traum-Halbfinale gegen Brasilien steht. Auf dem Papier ein Spiel der Kämpfer gegen die Ballkünstler, allerdings kann man schon lange nicht mehr von diesen klaren Grenzen von früher sprechen....
    07.07.2014
    Tipico Bonus von 100 EUR bis 100% für Neukunden möglich
    Der Anbieter Tipico hat sich in den letzten Jahren zu einem der größten Anbieter für Sportwetten im Internet im deutschsprachigen Raum entwickelt. Im Gegensatz zu den Mitbewerbern, die größer sind...
    03.07.2014

    mehr News...

    DFB Trikot Bastian Schweinsteiger und Spielerinfos


    Tipp: 5 Euro Rabatt mit Gutscheincode fussball24 (unten gelben Bestell-Button klicken und dann im Warenkorb Gutschein eingeben).

    Deutschland Trikot Schweinsteiger Home 2014

    Deutschland Trikot Home 2014 von Bastian Schweinsteiger - Trikotnummer 7




    Deutschland Trikot Schweinsteiger Away 2014

    Deutschland Trikot Away 2014 von Bastian Schweinsteiger - Rückennummer 7

    Steckbrief Bastian Schweinsteiger

    Voller Name: Bastian Schweinsteiger
    Geburtstag: 1. August 1984
    Geburtsort: Kolbermoor, Deutschland
    Größe: 183 cm
    Position: Mittelfeld
    Trikotnummer Nationalmannschaft: 7
    A-Länderspiele: 108
    Aktueller Verein: FC Bayern München
    Frühere Vereine: -


    Über Bastian Schweinsteiger

    Auf den Schultern der Nummer 7 ruhen die Hoffnungen einer ganzen Nation. Bastian Schweinsteiger gilt als erfahrener und spielstarker Mittelfeldspieler. Er soll das Nationalteam als kreativer Denker und Lenker führen und zudem als Abräumer vor der Abwehr agieren.

    Bastian Schweinsteiger wurde am 1. August 1984 in Kolbermoor geboren, wo er mit seinem älteren Bruder aufwuchs. Kaum konnte er laufen, schon hatte der kleine Bastian einen Ball am Fuß. Kein Wunder, dass er bereits mit 3 Jahren für den FV Oberaudorf spielte. Über den TSV 1860 Rosenheim, für die er 6 Jahre lang kickte, führte sein Weg bereits 1998 zum FC Bayern. Nach 4 Jahren in den Jugendmannschaften konnte Schweinsteiger in den Jahren 2001 und 2002 erst die B- und dann die A-Jugendmeisterschaft gewinnen. In der selben Spielzeit gehörte der Spielmacher auch schon zur Regionalliga-Mannschaft der Bayern, für die er insgesamt 34 Mal auf dem Feld stand. 2002 erfolgte dann sein endgültiger Aufstieg zu den Profis. Sein erstes Pflichtspiel bestritt er am 13. November 2002 in der Champions League gegen den RC Lens. Im Folgemonat bekam er seinen ersten Profivertrag und absolvierte sein erstes Spiel in der Bundesliga gegen den VfB Stuttgart. Mit den Jahren entwickelte sich „Schweini“ immer mehr zum Führungsspieler und durfte sich nach einigen Auswechslungen am 27. April 2008 erstmals die Kapitänsbinde überstreifen. Unter Louis van Gaal etablierte er sich als Sechser und führte die Bayern somit zu ihren größten Erfolgen. In der Liga hat Schweinsteiger bis heute 322 Spiele für die Bayern absolviert. Seine Titelsammlung kann sich ebenfalls sehen lassen, dann er gewann bislang sieben Mal die Meisterschaft, sieben Mal den DFB-Pokal (damit ist er alleiniger Rekord-Pokalsieger) und als Krönung in der Saison 2012713 die Champions League. Natürlich wollen die Bayern ihren erfolgreichsten Spieler nicht vorzeitig verlieren und haben ihn daher mit einem Vertrag bis 2016 ausgestattet.

    In der Nationalmannschaft war Bastian Schweinsteiger zum ersten Mal am 31. Juli 2001 in der U18 aktiv. Nach weiteren Einsätzen in der U19 folgte am 17. Februar 2004 sein Debüt in der U21 im Spiel gegen die Schweiz, in dem er mit seinem Treffer gleich den 1:0-Sieg fixierte. Nur kurze Zeit später absolvierte er am 6. Juni 2004 in Kaiserslautern sein erstes A-Länderspiel gegen Ungarn. Es folgte die Nominierung für die EM 2004 und ab diesem Moment war Schweinsteiger nicht mehr aus der DFB-Elf wegzudenken. Unvergessen sind weiterhin seine beiden Tore im Spiel um Platz 3 der WM 2006 in Deutschland. Mit seinen 108 Länderspielen (23 Tore) liegt Schweinsteiger im ewigen DFB-Ranking auf Rang 5 der Rekordspieler auf Augenhöhe mit Jürgen Klinsmann. Als Weltmeister hat er sich nun seinen Traum erfüllt, will aber auch bei der Euro 2016 wieder Vollgas geben.

    Das DFB-Trikot mit der Nummer 7 ist bereits jetzt ein Kassenschlager. Schon zu Schweini und Poldi Zeiten war sein Trikot eines der begehrtesten Fanartikel. So haben sich viele Fans auch in diesem Jahr zur WM in Brasilien mit zahlreichen Heimtrikots und Auswärtstrikots eingedeckt, die mit der Nummer 7 und dem Namen des Mittelfeldstars beflockt waren.