Ihre Suche nach 'dfb trikot reus' brachte leider keine Ergebnisse in unseren Daten.

Bitte versuchen Sie es mit einer anderen Schreibweise und versuchen es noch einmal.

oder:

  • Prüfen Sie Ihre Eingabe auf Rechtschreibfehler.
  • Versuchen Sie eine erneute Suche mit anderen Suchbegriffen.
  • Suchen Sie mit allgemeineren Suchbegriffen.

  • Alle Hauptkategorien:
    Shopping News
    Mats Hummels ist fit für das WM Finale
    Eine ganze Nation atmet auf! Nach aktuellem Stand kann Bundestrainer Jogi Löw im Finale gegen Argentinien am kommenden Sonntag auf seinen Abwehrchef ...
    11.07.2014
    Bastian Schweinsteiger fühlt sich fit für das Spiel gegen Brasilien
    Das Traum-Halbfinale gegen Brasilien steht. Auf dem Papier ein Spiel der Kämpfer gegen die Ballkünstler, allerdings kann man schon lange nicht mehr von diesen klaren Grenzen von früher sprechen....
    07.07.2014
    Tipico Bonus von 100 EUR bis 100% für Neukunden möglich
    Der Anbieter Tipico hat sich in den letzten Jahren zu einem der größten Anbieter für Sportwetten im Internet im deutschsprachigen Raum entwickelt. Im Gegensatz zu den Mitbewerbern, die größer sind...
    03.07.2014

    mehr News...

    DFB Trikot Marco Reus und Spielerinfos


    Tipp: 5 Euro Rabatt mit Gutscheincode fussball24 (unten gelben Bestell-Button klicken und dann im Warenkorb Gutschein eingeben).

    Deutschland Trikot Reus Home 2014

    Deutschland Trikot Home 2014 von Marco Reus - Trikotnummer 21




    Deutschland Trikot Reus Away 2014

    Deutschland Trikot Away 2014 von Marco Reus - Rückennummer 21

    Steckbrief Marco Reus

    Voller Name: Marco Reus
    Geburtstag: 31. Mai 1989
    Geburtsort: Dortmund, Deutschland
    Größe: 180 cm
    Position: Mittelfeld
    Trikotnummer Nationalmannschaft: 21
    A-Länderspiele: 23
    Aktueller Verein: Borussia Dortmund
    Frühere Vereine: Borussia Mönchengladbach, Rot Weiss Ahlen


    Über Marco Reus

    Das Trikot mit der Rückennummer 21 hätten viele wohl gerne bei der WM in Aktion gesehen, doch Marco Reus wurde vor dem Turnier von einer Verletzung außer Gefecht gesetzt. Nichts desto trotz zählt er mit Abstand zu den besten deutschen Kickern.

    Marco Reus wurde am 31. Mai 1989 in Dortmund geboren, wo er zunächst mit zwei älteren Schwestern aufwuchs. Den ersten Ball hatte er mit 4 Jahren am Fuß, als er beim Post SV Dortmund die ersten Schritte seiner Karriere machte. Dort spielte er allerdings nur 2 Jahre, bevor es ihn im Alter von 6 Jahren zur Jugend von Borussia Dortmund verschlug. Nach insgesamt 10 Jahren in Schwarz-Gelb zog ihn sein Weg zu Rot Weiss Ahlen, für die er zunächst ebenfalls in der Jugend aktiv war, bevor er von 2006 bis 2008 erstmals in der Amateurmannschaft zum Einsatz kam. Seinen Durchbruch im Profigeschäft schaffte Reus in der Saison 2008/09 als er mit 19 Jahren 27 Einsätze für die A-Mannschaft der Ahlener verzeichnen konnte. Die guten Leistungen wurden honoriert, denn im Sommer 2009 wechselte er für rund eine Million Euro nach Gladbach. Nach nur wenigen Monaten konnte sich der Flügelflitzer bei den Fohlen etablieren. Insgesamt stand er bei der Borussia 97 Mal auf dem Feld und markierte dabei starke 36 Treffer. 2012 war er dann nicht mehr zu halten und kehrte als gestandener Bundesliga-Spieler nach Dortmund zurück. Beim BVB reifte er in nur 2 Spielzeiten zum Weltstar und erzielte in 62 Spielen erneut 30 Treffer. Mittlerweile wird er von Klubs aus der ganzen Welt gejagt, hält aber bislang den Dortmundern die Treue.

    Für die Nationalmannschaft wurde Marco Reus erst relativ spät entdeckt. Im Vergleich zu vielen seiner Kollegen spielte er nicht in sämtlichen Jugendteams des DFB, sondern debütierte im Jahr 2009 gleich bei der U21 in zwei Freundschaftsspielen. Seine rasante Entwicklung wurde ebenfalls von Jogi Löw honoriert, der ihn am 6. Mai 2010 das erste Mal für das Spiel gegen Malta nominierte, welches Reus dann allerdings verletzungsbedingt absagen musste. Nach einigen weiteren Absagen aufgrund diverser Blessuren debütierte Reus am 7. Oktober 2011 in der EM-Qualifikation gegen die Türkei im A-Kader. Nach einigen ansprechenden Leistungen wurde er letztendlich für die EM 2012 nominiert. In der Gruppenphase kam er nicht zum Einsatz, mit seinem ersten Pflichtspieltreffer im Viertelfinale gegen Griechenland hatte er allerdings maßgeblichen Anteil am Weiterkommen der Deutschen Elf. Bis heute erzielte er in seinen 23 Spielen 7 Tore und eigentlich sollten bei der WM in Brasilien noch einige Tore hinzukommen, eine Verletzung aus dem letzten Testspiel bedeutete damals allerdings das Turnier-Aus für Reus.

    Für viele Fans des dribbelstarken Dortmunders ist das Trikot mit der Rückennummer 21 trotz der verpassten WM ein absolutes Muss. In der Bundesliga will der Flügelstürmer nun wieder richtig durchstarten.