Ihre Suche nach 'dfb trikot mertesacker' brachte leider keine Ergebnisse in unseren Daten.

Bitte versuchen Sie es mit einer anderen Schreibweise und versuchen es noch einmal.

oder:

  • Prüfen Sie Ihre Eingabe auf Rechtschreibfehler.
  • Versuchen Sie eine erneute Suche mit anderen Suchbegriffen.
  • Suchen Sie mit allgemeineren Suchbegriffen.

  • Alle Hauptkategorien:
    Shopping News
    Mats Hummels ist fit für das WM Finale
    Eine ganze Nation atmet auf! Nach aktuellem Stand kann Bundestrainer Jogi Löw im Finale gegen Argentinien am kommenden Sonntag auf seinen Abwehrchef ...
    11.07.2014
    Bastian Schweinsteiger fühlt sich fit für das Spiel gegen Brasilien
    Das Traum-Halbfinale gegen Brasilien steht. Auf dem Papier ein Spiel der Kämpfer gegen die Ballkünstler, allerdings kann man schon lange nicht mehr von diesen klaren Grenzen von früher sprechen....
    07.07.2014
    Tipico Bonus von 100 EUR bis 100% für Neukunden möglich
    Der Anbieter Tipico hat sich in den letzten Jahren zu einem der größten Anbieter für Sportwetten im Internet im deutschsprachigen Raum entwickelt. Im Gegensatz zu den Mitbewerbern, die größer sind...
    03.07.2014

    mehr News...

    DFB Trikot Per Mertesacker


    Tipp: 5 Euro Rabatt mit Gutscheincode fussball24 (unten gelben Bestell-Button klicken und dann im Warenkorb Gutschein eingeben).

    Deutschland Trikot Mertesacker Home 2014

    Deutschland Trikot Home 2014 von Per Mertesacker - Trikotnummer 17




    Deutschland Trikot Mertesacker Away 2014

    Deutschland Trikot Away 2014 von Per Mertesacker - Rückennummer 17

    Steckbrief Per Mertesacker

    Voller Name: Per Mertesacker
    Geburtstag: 29. September 1984
    Geburtsort: Hannover, Deutschland
    Größe: 198 cm
    Position: Innenverteidiger
    Trikotnummer Nationalmannschaft:17
    A-Länderspiele: 104
    Aktueller Verein: FC Arsenal
    Frühere Vereine: Werder Bremen, Hannover 96


    Über Per Mertesacker

    Sein Deutschland Trikot wird mit der Rückennummer 17 beflockt - Per Mertesacker hat bei der WM 2014 in Brasilien die nötige Erfahrung und Bissigkeit an den Tag gelegt und damit der Nationalmannschaft zumTitel verholfen.

    Geboren wurde der 1,98-Meter-Schlacks am 29. September 1984 in Hannover. Er wuchs mit seiner Familie in Pattensen auf, wo auch seine fußballerische Laufbahn begann. Bereits im Alter von 11 Jahren wechselte der junge Per allerdings schon zu Hannover 96. Bei den 96ern durchlief er sämtliche Jugendteams und spielte unter anderem unter seinem Vater Stefan, der dort als Trainer engagiert war. Zwischendurch dachte Mertesacker, dass es für ihn nicht zum Profi reicht, doch 2003 wurde er als 19-Jähriger zum ersten Mal ins Training der Profis berufen und debütierte im November des selben Jahres in der Bundesliga im Spiel gegen den 1. FC Köln. Im Anschluss unterschrieb der Innenverteidiger seinen ersten Profivertrag, wurde aber insgesamt 4 Monate nicht mehr berücksichtigt. Unter Trainer Ewald Lienen entwickelte er sich in der Saison 2004/05 allerding zum Stammspieler und absoluten Abwehrchef der 96er. Seine positive Entwicklung verschaffte Mertesacker im Sommer 2006 einen Wechsel zum SV Werder Bremen, wo er umfangreiche internationale Erfahrungen sammeln konnte und 2009 den DFB-Pokal gewann. Im gleichen Jahr schaffte er es mit Werder ins Finale des UEFA-Cups, wo man sich allerdings Schachtar Donezk geschlagen geben musste. Nach schwächeren Leistungen in der Saison 2010/11 wechselte Mertesacker in die Premier League zum FC Arsenal, wo „the big fucking German“ sich zum Publikumsliebling und Kapitän mausern konnte. Kein Wunder, dass der Verteidiger seinen Vertrag bei den Gunners bereits vorzeitig bis 2018 verlängert hat.

    In die Nationalmannschaft schaffte Mertesacker es kurz nach seinem Debüt in der Bundesliga. Unter Jürgen Klinsmann bestritt er sein erstes Länderspiel am 9. Oktober 2004 gegen den Iran. Zahlreiche gute Leistungen bescherten ihm letztendlich bereits im Vorfeld der WM 2006 im eigenen Land einen unangefochtenen Stammplatz. Bis 2012 bestritt er sämtliche großen Turniere mit dem DFB, allerdings verlor er bei der EM 2012 seinen Stammplatz an den Dortmunder Mats Hummels. Doch vor allem die Zeit bei Arsenal London rehabilitierte Mertesacker und die vorherrschende Meinung über ihn, sodass er in Brasilien zumindest zum Turnierbeginn wieder zum Stammverteidiger wurde. Nach dem Titel beendete Mertesacker nach 104 Spielen für den DFB seine Nationalmannschaftskarriere, um sich fortan nur noch auf den Verein zu konzentrieren.

    Das DFB-Trikot von Per Mertesacker mit der Rückennummer 17 ist in den klassischen Home und Away Versionen erhältlich. Das aktuelle Deutschland Trikot besticht dabei durch ein modernes Design, welches im Falle des Heimtrikots durch die Platzierung filigraner Streifen in den Farben Schwarz, Rot (verschiedene Rottöne) und Gold auf der Vorderseite hervorgerufen wird.