Ihre Suche nach 'dfb trikot kroos' brachte leider keine Ergebnisse in unseren Daten.

Bitte versuchen Sie es mit einer anderen Schreibweise und versuchen es noch einmal.

oder:

  • Prüfen Sie Ihre Eingabe auf Rechtschreibfehler.
  • Versuchen Sie eine erneute Suche mit anderen Suchbegriffen.
  • Suchen Sie mit allgemeineren Suchbegriffen.

  • Alle Hauptkategorien:
    Shopping News
    Mats Hummels ist fit für das WM Finale
    Eine ganze Nation atmet auf! Nach aktuellem Stand kann Bundestrainer Jogi Löw im Finale gegen Argentinien am kommenden Sonntag auf seinen Abwehrchef ...
    11.07.2014
    Bastian Schweinsteiger fühlt sich fit für das Spiel gegen Brasilien
    Das Traum-Halbfinale gegen Brasilien steht. Auf dem Papier ein Spiel der Kämpfer gegen die Ballkünstler, allerdings kann man schon lange nicht mehr von diesen klaren Grenzen von früher sprechen....
    07.07.2014
    Tipico Bonus von 100 EUR bis 100% für Neukunden möglich
    Der Anbieter Tipico hat sich in den letzten Jahren zu einem der größten Anbieter für Sportwetten im Internet im deutschsprachigen Raum entwickelt. Im Gegensatz zu den Mitbewerbern, die größer sind...
    03.07.2014

    mehr News...

    DFB Trikot Toni Kroos und Spielerinfos


    Tipp: 5 Euro Rabatt mit Gutscheincode fussball24 (unten gelben Bestell-Button klicken und dann im Warenkorb Gutschein eingeben).

    Deutschland Trikot Kroos Home 2014

    Deutschland Trikot Home 2014 von Toni Kroos - Trikotnummer 18




    Deutschland Trikot Kroos Away 2014

    Deutschland Trikot Away 2014 von Toni Kroos - Rückennummer 18

    Steckbrief Toni Kroos

    Voller Name: Toni Kroos
    Geburtstag: 4. Januar 1990
    Geburtsort: Greifswald, Deutschland
    Größe: 182 cm
    Position: Mittelfeld
    Trikotnummer Nationalmannschaft:18
    A-Länderspiele: 54
    Aktueller Verein: Real Madrid
    Frühere Vereine: Bayer 04 Leverkusen, FC Bayern München


    Über Toni Kroos

    Eine feste Größe unserer Nationalelf heißt Toni Kroos und trägt die Rückennummer 18. Er war bei der WM in Brasilien eine tragende Säule und konnte für die nötige Kreativität im deutschen Mittelfeldspiel sorgen.

    Toni Kroos wurde am 4. Januar 1990 in Greifswald geboren, wo er auch seine ersten Schritt als Fußballer machte. Wie bei vielen seiner heutigen Kollegen trainierte auch er unter seinem Vater, der damals Jugendcoach beim Greifswalder FC war. Im Jahr 2002 folgte Kroos seinem Vater Roland, der ab diesem Moment die Jugend von Hansa Rostock trainierte. Dort brachte der Mittelfeldspieler 4 Jahre lang gute Leistungen und wurde im Sommer 2006 mit einem Wechsel zum FC Bayern belohnt. In München bewies er sich direkt als Spielmacher der U19 und trainierte in der Rückrunde der Saison 2006707 bereits bei den Profis. Ottmar Hitzfeld integrierte Kroos schnell ins Team und ließ ihn am 26. September 2007 in der Bundesliga im Spiel gegen Cottbus debütieren. Mehrere Einsätze folgten, doch unter Neu-Trainer Jürgen Klinsmann konnte er sich in der Saison 2008/09 nicht mehr wirklich durchsetzen. Um weiter Spielpraxis sammeln zu können ließ er sich in der Winterpause für eineinhalb Jahre an die Werkself aus Leverkusen verleihen. Nach kleineren Anlaufschwierigkeiten gehörte er 2009/10 zum absoluten Stammpersonal und überzeugte mit tollen Leistungen, die natürlich auch den Bayern nicht verborgen blieben. Der deutsche Rekordmeister holte sein Talent zurück und integrierte es in der Stammformation. Nach kleineren Verletzungssorgen in der Rückrunde 2010/11 wurde Kroos´ Vertrag allerdings schon vorzeitig bis 2015 verlängert. Bis heute hat sich der Sechser kontinuierlich weiterentwickelt und kann unter anderem drei Meisterschaften, drei Pokalsiege und den Champions-League-Titel in seinen Lebenslauf schreiben. Sein Weg führte in nun nach der WM nach Spanien zu Real Madrid, wo er Xabi Alonso beerben soll.

    Kroos´ Karriere in der Nationalmannschaft begann bereits in der U17-Auswahl, die er 2007 als Kapitän zum 3. Platz in Südkorea führte. Für die U21 debütierte er unter Trainer Dieter Eilts am 5. September 2008 im spiel gegen Nordirland. Den ersten Schritt Richtung A-Kader machte Kroos, als er im Janur 2010 von Jogi Löw im Hinblick auf die WM 2010 nominiert wurde. Am 3. März stand er dann das erste mal in einem Länderspiel gegen Argentinien auf dem Platz. Nach 3 weiteren Testspielen wurde er letztendlich als jüngster Spieler für die WM in Südafrika nominiert. Nach diesem Turnier griff Löw immer öfter auf den Sechser zurück, sodass er folgerichtig auch bei der EM 2012 dabei war. Von einem Stammplatz kann man allerdings bis heute nicht reden, denn mit Schweinsteiger, Khedira und Co. Hat Kroos auf seiner Position mit die größte Konkurrenz. Nichts desto trotz hat er schon stattliche 54 Länderspiele auf dem Buckel, in denen er immerhin 7 Tore erzielen konnte. Nach dem kleinen Umbruch nach der WM soll er nun Löws neuer Leader im Mittelfeld werden.

    Das DFB-Trikot von Toni Kroos mit der Rückennummer 18 wird wegen seiner sympathischen Art wohl auch in diesem Jahr wieder zu den Verkaufsschlagern zählen. Fakt ist, dass sich wohl jede Mannschaft der Welt einen Mittelfeldspieler mit seinem Überblick und mit seiner Schusskraft wünschen würde.